Skip to main content

Wozu verwendet man Kochsalzlösung?

Kochsalzlösung ist als preiswertestes Kontaktlinsenpflegemittel bekannt. Außerdem kommt der Kochsalzlösung eine wichtige Aufgabe zu: die grobe Reinigung vor der Aufbewahrung der Kontaktlinsen in der Pflege- und Aufbewahrungslösung. Das vorherige Abspülen der Kontaktlinsen mit Kochsalzlösung ist besonders wichtig, da ansonsten Schmutz in die Pflege- und Aufbewahrungslösung gelangen kann, welcher möglicherweise schädliche Abbauprodukte erzeugt. Vor dem erneuten Einsetzen der Linsen, sollten diese wiederholt mit Kochsalzlösung gespült werden, da bereits kleine Mengen des Pflege- und Aufbewahrungsmittels schädlich für das Auge sein können. Wichtig: Leitungswasser eignet sich nicht als Ersatz für die Kochsalzlösung!

Für welche Kontaktlinsen ist die Kochsalzlösung geeignet?
Kochsalzlösung eignet sich als Reinigungsersatz für weiche, wie auch für harte Kontaktlinsen.

Für was eignet sich die Kochsalzlösung genau?
Die Kontaktlinsen können in der Kochsalzlösung aufbewahrt werden. Außerdem kann die Kochsalzlösung zur Reinigung und Desinfektion der Linsen genutzt werden. Die Kochsalzlösung wirkt vorbeugend gegen Keime und verhindert die Bildung von Kalziumrückständen. Mit der Kochsalzlösung kann ebenfalls auch das Auge zur Vorbeugung von Keimen und Bakterien, sowie zur Entfernung von Schmutzpartikeln und Flüssigkeiten, gespült werden.

Kann die Kochsalzlösung auch selbst hergestellt werden?
Die Kochsalzlösung kann auch auf einfachem Wege selbst hergestellt werden. Für die Kontaktlinsenpflege wird eine 0,9%-ige Kochsalzlösung benötigt (9g feinkörniges Salz pro Liter Wasser). Allerdings ist davon eher abzuraten, da die selbst hergestellte Lösung nur selten die benötigten hygienischen Ansprüche erfüllt und daher nicht nur sehr kurze Zeit haltbar ist, sondern auch zu Infektionen führen kann. Besser ist es daher, eine gekaufte Lösung zu verwenden, bei welcher man sich sicher sein kann, dass es sich um eine bakterienfreie und konservierte Kochsalzlösung handelt.

Welche zusätzlichen Lösungen sollten für die Pflege der Kontaktlinsen genutzt werden?
Zusätzlich zur Kochsalzlösung sollte ein Pflegemittel verwendet werden. Die Kontaktlinsen sollten über Nacht in dem Pflegemittel eingelegt werden und vor Gebrauch ebenfalls mechanisch gereinigt werden. Dazu wird die Kontaktlinse auf die Flache Handinnenfläche gelegt und mit 2-3 Tropfen des Pflegemittels vorsichtig abgerieben (dazu eignet sich der Ringfinger besonders gut, da dieser den geringsten Druck ausübt). Anschließend muss die Kontaktlinse noch einmal abgespült werden. Das Pflegemittel reinigt die Kontaktlinse gründlicher als die Kochsalzlösung und sorgt für eine gründliche Desinfektion. Zusätzlich sollte einmal wöchentlich ein Enzymreiniger verwendet werden, der Proteinrückstände auf der Linse entfernt. Diese Reinigung ist besonders bei Allergikern von großer Bedeutung, da das Auge durch Kontakt mit dem Allergen (je nach Reaktion) vermehrt Tränenflüssigkeit (enthält Proteine) produziert.

mehr zu Kontaktlinsen