Skip to main content

Welches Make up ist für Kontaktlinsen geeignet?

Kontaktlinsenträger müssen nicht auf Make-Up verzichten. Sie sollten jedoch einige Grundsätze beachten, um Probleme zu vermeiden. Ungeeignete Kosmetika und eine falsche Handhabung können zu Reizungen der Augen und mitunter sogar zu Entzündungen führen.

Make-up wird auf jeden Fall erst nach dem Einsetzen der Linsen aufgetragen. Später, beim Abschminken, ist es genau anders herum. Da werden die Linsen vorher entfernt. So lässt sich das Risiko, dass die Linsen mit Kosmetika in Berührung kommen könnten, minimieren. Bei der Wahl von Gesichtscremes und Make-up, sind nicht fettende Produkte auf Wasserbasis geeignet. Sie hinterlassen keinen Fettfilm auf den Linsen und kriechen auch nicht. Es ist aber empfehlenswert, die Augenpartie beim Auftragen trotzdem auszusparen. Auf ölhaltige Augen-Make-up-Entferner sollte ebenfalls verzichtet werden. Möglicherweise bleibt ein Rest Öl in der Tränenflüssigkeit erhalten und kommt später mit den Linsen in Berührung. Dies kann zu unerwünschte Ablagerungen und Unverträglichkeiten der Linsen führen.

Mascara sollte keine wimpernverlängernden Bestandteile enthalten. Diese Fasern können ins Auge und unter die Linsen gelangen. Für Kontaktlinsenträger sind Mascara auf Wasserbasis oder wasserresistente Mascara geeignet. Wasserfeste Produkte sind zu vermeiden, da sie bei weichen Linsen Verfärbungen hinterlassen können. Einige Hersteller bieten bereits spezielle Wimperntusche für Kontaktlinsenträger an. Wer falsche Wimpern tragen möchte, muss darauf achten, dass die Linsen nicht mit dem Kleber in Kontakt kommen. Beschädigungen der Linsenoberfläche sind sonst die Folge. Für den Lidstrich sind weiche Kajalstifte zweckmäßig, da sie nicht so leicht krümeln. Man sollte allerdings darauf verzichten, den Lidstrich entlang des inneren Lidrandes zu ziehen. Es können nicht nur Farbpartikel ins Auge gelangen, zusätzlich besteht die Gefahr einer Verstopfung der Tränendrüsen. Lidschatten sollte sehr sorgfältig ausgewählt werden. Um zu vermeiden, dass Farbpartikel in die Augen geraten, sind gepresste Lidschatten oder Produkte mit cremiger Konsistenz angeraten. Ungeeignet ist Lidschatten in Form von Puder oder mit Beimengungen von kleinen Metallpartikeln. Es ist sinnvoller auf den Glitzereffekt zu verzichten, als möglicherweise Linsen und Augen zu verletzen, wenn einige von diesen Partikelchen ins Auge oder unter die Linsen geraten.

Diese Probleme lassen sich vermeiden, wenn man Make-up auswählt, dass gezielt für die Bedürfnisse von Kontaktlinsenträgern entwickelt wurde. Bei dieser Kosmetik sind alle Inhalts- und Farbstoffe ultramikronisiert. Aufgrund ihrer Größe von wenigen Tausendstel Millimetern und ihrer abgerundeten Form, lassen sich Verletzungen oder Kratzer an der Hornhaut besser vermeiden. Ausserdem sind keine Zusätze wie Parfüm, Alkohol oder Proteine enthalten. Die Inhalts- und Farbstoffe sind besonders gut verträglich und lassen sich später wieder leicht entfernen.

Kontaktlinsen mehr