Skip to main content

Welche unterschiedlichen Arten gibt es bei farbigen Kontaktlinsen?

Schöne und attraktive Augen sind einer der Hauptbestandteile eines charmanten Aussehens und eines modischen Images. Leider sind nicht alle von uns von Natur aus mit ausdrucksstarken Augen, die andere entzücken können, ausgestattet. Angesichts dessen ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen farbige Kontaktlinsen tragen um ihre Augen strahlender und ausdrucksvoller zu machen. Und dieser Wunsch ist völlig gerechtfertigt, denn moderne farbige Kontaktlinsen können die natürliche Farbe der Augen verbessern oder drastisch verändern sowie ihnen ein einzigartiges Aussehen in Form von erstaunlicher Brillianz und Farben auf der Iris verleihen.

Es gibt verschiedene Arten farbiger Kontaktlinsen, die alle unterschiedliche Zwecke erfüllen. Die drei wohl bekanntesten Arten der farbigen Kontaktlinsen sind die farbintensivierenden Kontaktlinsen, die farbverändernden Kontaktlinsen und die Kontaktlinsen mit Spezialeffekten. Eher unbekannt und auch nur sehr wenig verbreitet sind dagegen Sonnenlinsen.

Farbintensivierende Kontaktlinsen:

Leicht getönte Kontaktlinsen haben einen schwachen Farbton (ca. 20%) und können daher die Augenfarbe nicht drastisch ändern. Sie sollen die natürliche Farbe der Augen verbessern oder teilweise ändern. In Anbetracht dessen sind leicht getönte Kontaktlinsen nur für Menschen mit hellen Augen geeignet, da sie die Farbe dunkler Augen praktisch nicht beeinflussen. Dank der Verwendung fortschrittlicher Technologien zum Auftragen des Farbstoffs sowie der 2- und 3-Ton-Farben verleihen moderne farbige und leicht getönte Kontaktlinsen den Augen eine völlig natürliche Farbe.

Die farbintensivierenden Kontaktlinsen dienen, wie der Name schon sagt, dazu die eigene Augenfarbe zu intensivieren bzw. mehr hervorzuheben. Obwohl die Kontaktlinse durchgehend getönt ist, bleibt die Sicht normal und verändert sich nicht mit der jeweiligen Farbe der Linse.

Farbverändernde Kontaktlinsen:

Stark gefärbte Kontaktlinsen werden als farbverändernde Kontaktlinsen bezeichnet, die die natürliche Farbe heller oder dunkler Augen drastisch verändern sollen. Diese Art von Kontaktlinsen umfasst die meisten farbigen Kontaktlinsen. Solche Linsen können jede Augenfarbe ändern, da sie mit einem Farbstoff beschichtet sind, der kein Licht durchlässt. In Anbetracht dessen bleibt die Pupillenzone derartiger Linsen vollständig transparent, so dass der Benutzer darin sehen kann.

Im Gegensatz zu farbintensivierenden Kontaktlinsen sind farbverändernde Kontaktlinsen nicht transparent. Das gewünschte Irismuster mit seiner entsprechenden Farbe ist hier deckend auf die Kontaktlinse aufgedruckt. Aus diesem Grund ist eine kleine Aussparung im Druckmuster in der Mitte der Kontaktlinse (dort wo beim Tragen die Pupille liegt) nötig, um uneingeschränkte Sicht zu gewährleisten. Je nach Lichtverhältnis können die farbverändernden Kontaktlinsen jedoch trotzdem ein wenig beeinträchtigen bzw. künstlich wirken. In einer sehr hellen Umgebung wird die Pupille automatisch kleiner, was dazu führt, dass die Aussparung auf der bedruckten Kontaktlinse größer ist, als die Pupille selbst und somit die eigene Augenfarbe an dieser Stelle zu sehen ist. Umgekehrt weitet sich die Pupille in dunkler Umgebung, was zur Folge hat, dass die Pupille größer ist, als die Aussparung und der Träger somit einen störenden Rand in seinem äußeren Blickfelde wahrnimmt. Aus diesem Grund sollten farbverändernde Kontaktlinsen nicht beim Autofahren verwendet werden. Farbverändernde Kontaktlinsen können bei allen Augenfarben von hell bis dunkel getragen werden. Aufgrund ihres undurchsichtigen Aufdrucks wirken sie jedoch nicht so natürlich wie farbverändernde Linsen.

Farbverändernde Kontaktlinsen Linsenland

Kontaktlinsen mit Spezialeffekten:
Bei Kontaktlinsen mit Spezialeffekten handelt es sich im Grund ebenfalls um farbverändernde Kontaktlinsen, mit dem Unterschied, dass hier ein natürliches Aussehen gar nicht angestrebt wird. Bei diesen Kontaktlinsen steht die Kunst im Vordergrund. Die Kontaktlinsen sind z.B. mit Sternen, Herzen, Sonnen und vielem mehr in allen erdenklichen Farben und Mustern bedruckt, um bewusst ein skurriles oder künstliches Aussehen zu gewährleisten. Sie werden am häufigsten in Diskotheken oder an Karneval und ähnlichen Veranstaltungen getragen. Wie bei den regulären farbverändernden Kontaktlinsen sollten auch diese Linsen nicht beim Autofahren getragen werden.

Sonnenlinsen:
Auch so genannte “Sonnenlinsen” waren schon auf dem Markt. Hierbei handelt es sich um dunkel getönte transparente Kontaktlinsen mit UV- und Blendeschutz, die bis zu einem gewissen Grad als Alternative zur Sonnenbrille verwendet werden können. Durch ihre sehr dunkle Färbung verleihen auch diese Kontaktlinsen den Augen eine dunkle Farbe. Jedoch können Sonnenlinsen nicht uneingeschränkt die Sonnenbrille ersetzen, da sie das Bindegewebe des Auges nicht vor UV-Strahlung schützen. Für sportliche Aktivitäten im Sonnenlicht, bei denen eine Sonnenbrille unpraktisch wäre, wären “Sonnenlinsen” jedoch eine gute Alternative.

Lunelle Farblinsen Linsenland

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Farbkontaktlinsen:

Schützen farbige Kontaktlinsen meine Augen vor schädlichen UV-Strahlen?

Ja, einige Farblinsen haben einen UV-Filter, der die Augen vor schädlichem UV-Licht schützt.

So gibt es heute eine Vielzahl von farbigen Kontaktlinsen. Wenn der Benutzer sie nur tagsüber trägt, nicht mit den Kontaktlinsen schläft und nicht länger als die vom Hersteller angegebene Zeit verwendet, kann er solche Linsen ohne Unbehagen und mit hoher Sehschärfe über einen langen Zeitraum sicher verwenden.

Stimmt es, dass eine Farbe von farbigen Kontaktlinsen Ihre Augen schädigen können?

Der Farbstoff der meisten modernen Kontaktlinsen befindet sich im Inneren Bereich der Linse und hat keinen Kontakt mit der Oberfläche des Auges und den Augenlidern.

Gibt es farbige Kontaktlinsen, die mehrere Tage und Nächte getragen werden können?

Nein, es gibt keine farbigen Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel-Material, die beim Schlaf ausreichend Sauerstoff durch die Linse lässt. Die Sauerstoffübertragung auf die Hornhaut (Dk / t) in Farblinsen beträgt im Durchschnitt 20-25 Einheiten, was nur für den Tag(wenn die Augen auf sind) der Norm gilt.

Korrigieren farbige Kontaktlinsen das Sehvermögen?

Ja, mit farbigen Kontaktlinsen können Sie Myopie und Hyperopie in einem weiten Bereich der optischen Leistung (in den meisten Fällen von +6 dptr bis -6 dptr) korrigieren. Auf Anfrage können spezielle farbige Linsen auch Linsen zur Korrektur komplexerer Arten von Ametropie oder Brechungsstörungen herstellen – torisch (zur Korrektur von Astigmatismus) und multifokal (zur Korrektur von Presbyopie).

Gibt es eintägige Kontaktlinsen und für wen sind sie besonders geeignet?

Ja, das gibt es. Solche Linsen sind sehr praktisch für diejenigen, die es vorziehen, die Farbe ihrer Augen in bestimmten Fällen ab und zu zu ändern. Mit farbigen Tageslinsen  können Sie auch mit Farben experimentieren und diese jeden Tag ändern. Der tägliche Austauschmodus ist praktisch für Anfänger, die gerade beginnen, farbige Kontaktlinsen zu tragen.

Farbige Kontaktlinsen Linsenland

Kontaktlinsen.net