Skip to main content

Warum muss ich meine Kontaktlinsen reinigen?

Bis auf Tageskontaktlinsen müssen sämtliche Kontaktlinsen täglich gereinigt werden. Dies ist besonders wichtig für die Gesundheit der Augen, da sich während des Tragens Staubpartikel und Bestandteile der Tränenflüssigkeit auf den Linsen ablagern. Durch die tägliche Reinigung und die richtige Aufbewahrung werden rund 90% aller vorhandenen Bakterien entfernt. Schlechte oder unrichtige Reinigung und Pflege der Kontaktlinsen ist in zwei Drittel der Fälle für nachlassenden Tragekomfort verantwortlich. Dies führt zu frühzeitiger Neuanschaffung der Linsen und den damit verbundenen unnötigen Kosten.

Pflegemittel
Für jede Art von Kontaktlinsen gibt es eigene Pflegemittel. So dürfen Pflegemittel für weiche Linsen keinesfalls für harte Linsen und umgekehrt verwendet werden. Dies könnte die Linsen beschädigen und unbrauchbar machen. Prinzipiell bestehen Kontaktlinsenpflegemittel aus einer Aufbewahrungslösung und einer Kochsalzlösung zum abspülen.

Reinigungsvorgang
Der beste Zeitpunkt zum Reinigen der Linsen ist direkt nach dem Herausnehmen aus dem Auge. Zuerst sollte die Hände gründlich gewaschen werden, um keine Schmutzpartikel auf die Hände zu bringen. Danach wird die Linse auf die saubere und trockene Handinnenfläche gelegt und mit ein paar Tropfen der Reinigungslösung benetzt. Mit einem Finger leicht auf beiden Seiten jeder Linse reiben, damit sich sie angelegten Partikel lösen. Danach werden die Linsen in den Linsenbehälter samt Aufbewahrungslösung gegeben.

Aufbewahrung
Zur Aufbewahrung von weichen Kontaktlinsen gibt es zwei Systeme. Bei der Aufbewahrung in einer Kombi-Lösung wird die oben beschriebene Reinigung der Linse mit der Kombilösung durchgeführt. Nach der Aufbewahrung wird die Linse vor dem Einsetzen mit der Kochsalzlösung abgespült. Bei diesem System muss zur Proteinentfernung einmal wöchentlich eine Enzymtablette zur Aufbewahrungslösung zugegeben werden. Beim Einstufen-Pflegesystem, auch Peroxidsystem genannt, wird die Linse gleich für mindestens vier bis sechs Stunden in einen speziellen Behälter gegeben. Hier wird die Linse gereinigt und gleichzeitig die Reinigungslösung neutralisiert. Vor dem Einsetzen werden die Linsen auch bei diesem System mit der Kochsalzlösung abgespült. Bei diesem System erfolgt die Reinigung recht aggressiv, sodass ein besseres Reinigungsergebnis als mit der Kombi-Lösung erreicht wird. Bei beiden Systemen ist es wichtig, dass die gebrauchte Lösung kein zweites Mal verwendet wird. Harte Linsen werden nach der manuellen Reinigung mit der Hand in eine eigene Aufbewahrungslösung gegeben.

Kontaktlinsenbehälter
Ebenso wichtig wie die Reinigung der Kontaktlinsen ist die Reinigung des Kontaktlinsenbehälters. Dieser wird nach dem Einsetzen der Linsen in die Augen geleert und mit der Kochsalzlösung oder Kombi-Lösung ausgespült. Anschließen den Behälter unbedingt offen an der Luft trocknen lassen, so können sich Mikroben nicht vermehren. Am besten wird der Kontaktlinsenbehälter monatlich gewechselt.

zurück zu Kontaktlinsen