Skip to main content

Kann ich gefahrlos im Solarium Kontaktlinsen tragen?

solarium_kontaktlinsen

Endet die warme Sonnenzeit, verblasst die getankte Bräune relativ schnell. Um auch im Herbst und Winter einen schönen Hautteint zu haben, bieten Solarien eine gute Möglichkeit den gewünschten Hautton zu erhalten beziehungsweise aufzubauen. Aufgrund dessen sind gerade während der Jahreszeit Solariumbesuche sehr beliebt. Allerdings werden Sonnenbänke auch zu Beginn oder vor der Sonnenzeit oft genutzt. Um die eigene Haut an die bevorstehende Sommersonne zu gewöhnen und vorzubereiten, können Gänge ins Solarium böse Sonnenbrände vorbeugen. Da nicht jeder Sommer strahlenden Sonnengang über Wochen hinweg versprechen kann, bietet die Sonnenbank einen angestrebten Ausgleich.

Die durch die künstliche Sonne erstellten UV-Strahlen regen die Pigmentzellen der Haut an, wodurch diese Melanin bilden. Melanine sind braune Pigmente, welche in der Tiefe der Oberhaut erzeugt werden und an die umliegenden Hautzellen weitergeben. Diese erscheinen nun im Gesamtbild dunkler. Da sich die Hautzellen jedoch kontinuierlich erneuern, verblasst die Haut aufs Neue. Ferner haben UV-Strahlen einen weiteren positiven Effekt. Sie regen die Hirnhangdrüse an, welche Endorphine und somit Glückshormone erzeugen. Das Tanken der Sonne oder ein Besuch im Solarium bräunt somit nicht nur die Haut, sonder sorgt nebenbei für ein allgemeines Wohlbefinden. Sonnenbaden muss trotz allem mit Vorsicht genossen werden. Übermäßiges Nutzen der Sonnenbank kann ebenfalls zu Sonnenbränden und Hautverletzungen führen. Da es verschiedene Hauttypen gibt, müssen diese stets sicherstellen, dass die empfohlene Dauer des Sonnenbadens nicht überschritten wird. Da auch einige Kontaktlinsenträger nicht auf das künstliche Bräunen verzichten wollen, stellt sich oftmals die Frage, ob gewisse Risiken beim Solariumgang mit Kontaktlinsen beachtet werden müssen. Der empfohlene Augenschutz ist im Grunde ausreichend, um sorglos das Sonnenbad zu genießen, da dieser ausstrahlende UV-Strahlen nicht durchlässt. Des Weiteren gibt es Kontaktlinsen, welche bereits mit einem UV-Schutz ausgestattet sind. Dieser Schutz schirmt dabei nicht nur die künstlich erstellten UV-Strahlen, sondern auch die der Sonne.

Trotz der Sonnenbrille sollten die Augen im Solarium geschlossen gehalten werden. Wird jedoch keine Sonnenbrille getragen, sondern lediglich die Augen geschlossen gehalten, können die Augenlider UV-Strahlen nicht abblocken, sondern lassen diese durch. Dies kann zu einer Schädigung der Hornhaut führen. Kontaktlinsen mit UV-Schutz können den Durchgang dieser Strahlen zwar größtenteils verhindern, allerdings sollten der empfohlene Sonnenschutz für die Augen getragen werden, um einen größtmöglichen Schutz sicherzustellen. Über ein Austrocknen der Augen muss sich auch nicht gesorgt werden, da diese meist nur zwischen 10 und 15 Minuten geschlossen sind. Werden also kleine Sicherheitsmaßnahmen getroffen, kann das Sonnenbaden trotz Kontaktlinsen sorglos genossen werden.

mehr Kontaktlinsen Tipps