Skip to main content

ECCO bi-weekly silktech Kontaktlinsen

ecco biWeekly Silktech Kontaktlinsen Linsenland
Welche Silikon-Hydrogellinsen sind für Augen besser geeignet? Welche Marke von Silikon-Hydrogellinsen ist besser? Um die Frage zu beantworten, was die Besten von den Besten sind, muss man die Vorteile und Parameter von Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen sowie deren Unterschiede zu anderen Silikon-Hydrogellinsen verstehen. Momentan gilt die Kontaktlinsenkorrektur der Augenschwächen mit Silikon – Hydrogel. Seit 1999, als das erste Silikon erhältlich war, haben sich die Hydrogellinsen stark verändert, die Parameter der Silikon-Hydrogellinsen haben sich verbessert, es sind viele neue Linsen aufgetaucht, deren Eigenschaften sich erheblich voneinander unterscheiden.

Verschleißfestigkeit der Oberfläche der Kontaktlinse.
Wie bereits bekannt ist, werden Silikon-Hydrogellinsen bei der Herstellung einer speziellen Plasmabehandlung unterzogen – zur Verbesserung der Oberfläche der Benetzbarkeit. Vor noch etwa 10 Jahren wurde davon gesprochen, dass die regelmäßige Reinigung solcher Linsen die Oberfläche beschädigt. Es kann jedoch bereits mit Sicherheit gesagt werden, dass diese Gerüchte keine Grundlage haben. Gemäß der Forschung wird bei täglicher Pflege von Kontaktlinsen mit Plasmabehandlung die Oberfläche nicht beschädigt. Es wurden keine Änderungen in der Benetzbarkeit dieser Kontaktlinsen gefunden. Selbst die regelmäßige Verwendung von Oberflächenreinigern, die Ethylalkohol enthalten, beeinflusst den Zustand der Oberfläche nicht, der durch die Plasmabehandlung entstanden ist.

Silikon-Hydrogellinsen können klassifiziert werden, indem ein bestimmtes Produkt einer von drei vorhandenen Generationen zugeordnet wird. Dies bedeutet nicht, dass jede nachfolgende Generation das Ergebnis der Verbesserung der vorherigen ist, die ab einem bestimmten Punkt als veraltet betrachtet werden kann. Tatsächlich unterscheiden sich Silikon-Hydrogellinsen jeder Generation durch die ursprüngliche chemische Zusammensetzung, das Verarbeitungsverfahren, die Materialeigenschaften und eine Kombination dieser Eigenschaften miteinander, wodurch jede von ihnen fast unersetzlich wird. Wenn ein Patient Hydrogellinsen aufsetzt, ist der Zugang von Sauerstoff zur Hornhaut nur dann gewährleistet, wenn die Tränenflüssigkeit in den ursprünglichen Raum eintritt. Wenn der Benutzer Silikon-Hydrogellinsen für sich ausgewählt hat, tritt Sauerstoff direkt durch das Linsenmaterial in die Hornhaut ein. Dies ist vielleicht eine der wenigen Eigenschaften, die alle Silikon-Hydrogellinsen gemeinsam haben.

Im Gegensatz zu Hydrogel-Kontaktlinsen sind Silikon-Hydrogellinsen weniger anfällig für die Ansammlung von Proteinablagerungen, was den Tragekomfort erhöht und eine konstant gute Sehqualität gewährleistet. Die manuelle Reinigung der Linsen hilft bei Lipidablagerungen, bevor sie in die Lösung gegeben werden. Um zu verhindern, dass Lipide aus der äußeren Umgebung in die Linsen gelangen, ist es wichtig, die Handhygiene sorgfältig zu beachten und sorgfältig aller auf Fette basierenden Kosmetika zu entfernen.
Das neue Produkt der Firma MPG & E – Silikon-Hydrogellinsen ECCO bi-weekly silktech gehört zu der dritten Generation von Silikon-Hydrogellinsen. Sie erschienen im April 2019 und gehören zu der Premium-Produktlinie.  ECCO bi-weekly silktech werden aus Unifilcon A hergestellt, das von Natur aus hydrophil ist. Unifilcon A hat einen Wassergehalt von 43%, seine Sauerstoffdurchlässigkeit beträgt 85 Dk/t und der Elastizitätsmodul beträgt nur 0,68 MPa. Zum Vergleich lag der Elastizitätsmodul von Silikon-Hydrogellinsen der ersten Generation bei 1,5 MPa. Der Hersteller, MPG&E, weist auch darauf hin, dass diese Neuheit den ganzen Tag über Feuchtigkeit behält und beim Tragen keine zusätzlichen Nachbenetzer erforderlich sind. Dank dieser hervorragenden Eigenschaften bieten die zweiwöchentlichen ECCO bi-weekly silktech Kontaktlinsen einen hervorragenden Augenkomfort.

Bei der Herstellung von Silikon-Hydrogellinsen ECCO bi-weekly silktech der dritten Generation aus Unifilcon A werden die Plasma-Oberflächenbehandlung und ein Feuchtigkeitsmittel nicht verwendet. Tatsache ist, dass diese Polymere aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung und ihrer molekularen Struktur anfangs hydrophil sind und ihre Linsen nicht einer solchen Behandlung bedürfen, wie beispielsweise Linsen der ersten oder zweiten Generation. Die Entwickler von ECCO bi-weekly silktech konnten auf molekularer Ebene Unifilcon A mit Natriumhyaluronat kombinieren, die hervorragende feuchtigkeitsspendende Eigenschaft haben.
Die langkettigen Hyaluronat Moleküle werden in einer Pufferlösung mit dem Linsenmaterial vereinigt und bilden darauf eine Gelschicht, die während der gesamten Lebensdauer dieser Linsen bestehen bleibt. Als Ergebnis bleiben die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Hyaluronsäure über die gesamte Nutzungsdauer der ECCO bi-weekly silktech  Kontaktlinsen erhalten.
ECCO bi-weekly silktech  Kontaktlinsen verfügen auch über einen eingebauten speziellen UV-Schutzfilter. Er blockiert 80 bis 99% der UVA- und UVB-Strahlen, wodurch das Risiko für die Entwicklung ophthalmologischer Pathologien verringert wird.
Der Vorteil solcher Kontaktlinsen gegenüber Brillen ist, dass die Kontaktoptik eng an der Hornhaut anliegt und das Eindringen von UV-Strahlen in die inneren Strukturen des Auges verhindert wird.
Sonnenbrillen sind in diesem Sinne weniger zuverlässig, da sie keinen festen Sitz garantieren und UV- Strahlen in offene Bereiche eindringt. Das schafft  jedoch nichts  an ihrer Verwendung ab die Helligkeit zu mindern.

ECCO bi-weekly silktech Kontaktlinsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.